BluesNews CD Rezension2 pick up the dice

CD-Rezension der CD "Pick up the Dice"

von G.M. & the Bluesbusters

Hier gibt´s gleich doppelt Applaus, nämlich für Musik und Optik.
Das raffinierte und auf „Old Style“ getrimmte Digipak enthält nicht nur herausnehmbare Karten mit den jeweiligen Konterfeis der fünf Musiker, durch geschicktes Falzen hebt sich beim Aufklappen auch noch die CD dem staunenden Betrachter entgegen. Damit nicht genug, Gitarrist/Sänger Georg Meier (GM) und seine Bluesbusters sorgen auch musikalisch für allerbeste Laune. Stilistisch geht es zurück bis in die 50er, den Blues gibt es mit Swing, Shuffle und Rock´n´Roll, wobei die Truppe aus dem Chiemgau als Kollektiv überzeugt. „Cool Down“ klingt verdammt nach dem Retro-Blues von Jimmie Vaughan, stammt aber von Georg Meier. Der hat auch den Opener „Pick up the Dice“ geschrieben, eine von vielen weiteren knackigen Nummern auf dieser vorzüglichen Scheibe. Klar, wer in dieser Blues-Richtung unterwegs ist, adaptiert auch, doch so wie hier gespielt macht auch Junior Parkers „Mystery Train“ wieder Spaß. Zum Schluss dann noch ein Schmankerl mit dem akustischen „Balcony Blues“, einer von insgesamt sechs Kompositionen aus der Meierschen Songschmiede. (df)

Pressekritik aus der Blues News Nr. 77, April 2014,
über die dritte Bluesbusters CD

Referenzen